Kulturtage Rheingau4tel-Hollerborn 2016

5. Kulturtage Rheingauviertel-Hollerborn 2016

Kulturreihe im Bezirk Ortsbeirat Rheingauviertel-Hollerborn in Zusammenarbeit mit www.brentanos-erben.npage.de,

Facebook: https://www.facebook.com/groups/1433793043536027/

      

5. Kulturtage Rheingauviertel-Hollerborn geplant für 29.Mai bis 12.Juni 2016                                                  

Bürger-Kulturreihe im Bezirk Ortsbeirat Rheingauviertel-Hollerborn in Zusammenarbeit mit www.brentanos-erben.de

Fünf Jahre fünf Viertel in Bewegung!

Das Quartier Rheingauviertel-Hollerborn bespielt Stadt, Land und Flüßchen

Die „Kulturtage Rheingauviertel-Hollerborn“ gehen dieses Jahr in die fünfte Runde. Betreu vom Verein Brentanos Erben und in Kooperation mit dem Ortsbeirat und dem Kulturamt organisieren sich die Nachbarn ihr ganz eigenes Festival mit Konzerten, Festen, Tanzt, Lesungen, Kinder- und Kunstaktionen. Am 28.Mai wird mit dem großen Familienfest auf dem Christa-Moering-Platz eröffnet. Schlusslicht ist die Lesung mit dem Dichterpflänzchen im Hilde-Müller-Haus (Wallufer Platz) am 12.Juni, bei dem es um den großen Dichter Rückert gehen wird. Zu den „Klassikern“ zählen die Krimi-Lesung „Mord in Rheingauviertel“ (8.6., Kunstzimmer Nane Rosa) und der Food-Event „Heimat der 131 Nationen“ von der Dürer Schule (10.6.), bei dem dieses Jahr auch Theater gespielt wird. Eine Uraufführung ist die szenische Lesung mit Carolin Freund  „Ich packe meinen Koffer“ zu Kinderflüchtlingen, die per Zug und Schiff ab 1938 aus Nazideutschland nach England gerettet wurden (2.6., Gerhart Hauptmann Schule). Natur ist immer auch ein Thema in diesem Stadtteil, zu dem das Wellritztal gehört. Am 28.5. erläutern die Landschaftsarchitekten Herrchen und Schmitt wie die amtliche Renaturierung am Flüsschen funktioniert. Kräuterfreunde kommen am 11.6. bei der Führung mit Norbert Dörr auf ihre Kosten. Musik gibt es in der Form von Jazz (2.6., Jazz Architekt), Gypsy-Swing (3.6., Galerie Ziss), spanischer Gitarrenmusik (10.6., Kunstarche) und natürlich auf der Open Stage beim Rüdesheimer Straßenfest (4.6.). Das gesamte Programm mit Kinderkunst, Stadtführung Rheingauviertel, Offene Ateliers, Beat Poetry, Zumba-Training wird in einem Fyler und auf Facebook präsentiert.

 

Sa. 28.5. 10.00 bis 18.00 Uhr

Möringplatzfest für jung und alt

Eröffnung der Kulturtage 2016

Seit 2006 wurde das neue KünstlerInnen-Viertel mit seiner Bebauung vom Reihenhaus bis zum Seniorenapartment

nach und nach bezogen. Einige Neunanwohner haben sich zu einer Bürgerinitiative

zusammen geschlossen, die auch 2016 wieder ein fröhliches Fest mit Kinderaktionen, Infoständen und

einem Bühnenprogramm organisiert haben.

| Moeringplatz/KünstlerInnenviertel | Info@wiesbadener-kuenstlerviertel.de |

| Eintritt frei! |

Sa. 28.5. 15.00 Uhr

Renaturierung Wellritztal

Führung

Die Landschaftsarchitekten HERRCHEN & SCHMITT erarbeiten

seit 1985 kreative Lösungen in den Bereichen

Gartenarchitektur, Landschafts- und Bauleitplanung. Am Beispiel der Neugestaltung vom Wellritztal

erläutern beide Fachleute am praktischen Beispiel die Freuden und Tücken bei der Umgestaltung von

grünem Stadtraum.

| Treffpunkt: Eingang Landschaftspark Kurt-Schumacher-Ring (beim Übersichtsplan) |

| Teilnahme frei! |

  

So. 29.5. 14.00 bis 18.00 Uhr

Hoffest

Marcobrunnerstraße 13

Neugierig auf Aktivitäten im Hinterhof? Trödelmarkt, Kaffee

und Kuchen, Bauernblumensträußen, Musik und offenen

Ateliers von Christa Göppert und Mireille Jautz, Türen und

Tore sind geöffnet für Gespräche, Austausch und nachbarschaftliches Kennenlernen.

| Marcobrunnerstr. 13 | goeparno@t-online.de | post@kunstexperiment.de |

| Mireille Jautz und Christa Göppert | Eintritt frei! |

So. 29.5. 15.00 Uhr

Rheingauviertel:

Historisches und Aktuelles

Führung

Das langjährige Ortsbeiratsmitglied Dr. Helmut Arnold

kennt das Rheingauviertel wie seine Westentasche. Was es mit dem Gründerzeitviertel und seinen

Bewohnern auf sich hat, wird bei einem größeren Spaziergang (ca. 2 Stunden) erkundet.

| Treffpunkt: Ringkirche | Teilnahme frei! |

 

3.6.+10.6. 17-19 Uhr

KinderKunstGalerei

| Dotzheimer Strasse 99 | Teilnahme frei! |

 

Do. 9.6. 16.00 bis 18.00 Uhr

Casa-Spielefest für jung und alt!

Casa e.V. lädt in den Garten

Auf der „Grünen Insel“ Im Rad, gegenüber von Autohaus Kilian, können Kindern,

Jugendlichen und Erwachsenen viele spannende Spiele spielen. Freunde

von Gummitwist, Dosenwerfen oder anderen Klassiker (bitte auch eigene

Spielideen mitbringen!) kommen hier auf ihre Kosten. Decken und Isomatten

nicht vergessen!

| CASA e.V., Holzstraße 24 | 0611-429356 | info@casa-wiesbaden.de |

| Teilnahme frei! | Leckere Büffet-Spenden willkommen |

Mi. 8.6. 20.00 Uhr

MIR 2016

Mord im Rheingauviertel

Krimilesung und Talk

Krimis zu historischen Ereignissen und Epochen

haben ihren ganz besonderen Reiz. Alexander Pfeiffer

von „Dostojewskis Erben“ hat sich diesmal Jürgen

Heimbach (Nachkrieg) und Belinda Vogt (Kelten) als Gesprächspartner eingeladen. Wie kommt ein

Krimiautor an seine Geschichten? Sachbücher lesen, Archive durchwühlen, mit Experten sprechen – was

gibt es noch? Wie mordet man in der Wirtschaftswunderzeit, wie unter den Druiden?

|Kunstzimmer Nane Rosa, Rüdesheimerstr. 14 |

| juergen-heimbach.de | belinda-vogt.de | alexanderpfeiffer.de |

| Eintritt: 8 | Reservierung: WeinLänder oder brentanos-erben@t-online.de |

Do. 9.6. 19.00 Uhr

Dichter vor Ort 2016

Beat Poetry live

Im Kulturkellergewölbe von Martin Rüger ist

diesmal das Genre „Beat Poetry“ zu Gast. Wie schon 2014 hat Dipankar Das Gupta wieder

illustre Mitstreiter um sich versammelt, um eigene Lyrik zu performen und zu „slammen“.

| Studio S1, Rüdesheimerstr. 9 | Eintritt frei! | Getränke gegen kleines Entgeld |

 

3.6.+10.6. 17-19 Uhr

KinderKunstGalerei

| Dotzheimer Strasse 99 | Teilnahme frei! |

 

Fr. 10. 6. 19.30 Uhr, Einlass 18 Uhr

Heimat der 131 Nationen

Es leben 131 verschiedene Nationen im Ortsbezirk „ Rheingauviertel/

Hollerborn“, das sind etwa Zweidrittel aller Nationen

der Erdbevölkerung. Die Albrecht-Dürer-Schule lädt zu

einem internationalen Abend mit einem kurzem Theaterstück

zum Thema „Was ist Heimat?“. Ab 18 Uhr fi ndet das „Hallo am Suppentopf“statt, wo es Spezialitäten

und Suppen von zwei Ländern und Getränke geben wird.

| Albrecht-Dürer-Realschule, Lahnstr. 34 |

| albrecht-duerer-schule@wiesbaden.de | obr@gkammerer.eu |

| Eintritt frei – Spenden erwünscht! | Essen und Getränke gegen kleines Entgeld |

Fr. 3.6. 15.00 und 16.00 Uhr

Zumba-Kids

„Zumba“ ist Sport, der Spaß macht! In zwei Schnupperkursen

können Kids diese launige Tanz-Gymnastik kennenlernen.

Bequeme Kleidung und Schläppchen mitbringen!

| Turnerbund Wiesbaden, Kurt Schumacherring 17 |

| Teilname frei! |

Fr. 3.6. 20 Uhr, Einlass 19:30 Uhr

Gypsy Swing-Konzert

Der fünfköpfi ge Hot Swinger Club spielt Gypsy Swing ab Ende

der 20er Jahre mit akustischen Instrumenten wie Gitarre, Kontrabass

und Klarinette. Bekannt geworden ist der Gypsy Swing

durch den in Belgien geborenen Gitarristen Django Reinhardt,

der den europäischen Jazz einschneidend geprägt hat.

| Galatea Ziss - Atelier für Bekleidung, Kaiser-Friedrich-Ring 8 |

| | 0611 51050770 | galatea-ziss.de | Eintritt 8€ |

 

 

Sa. 4.6. 11 bis 22 Uhr

2. RüdesheimerStraßenFest

Die vitale Mischung aus Flohmarkt, Open Stage, Imbiss-Ständen,

Cock-tail-Bars, Modenschau, Familien- und Fitnesssaktionen

kam bei seiner Premiere 2015 sehr gut an. Organisator

dieses Bürgerfestes ist die Hausgemeinschaft aus der Rüdesheimerstrasse

19, die in der Nachbarschaft rege Mitstreiter

gefunden hat: AKU, Nane Rosa, WeinLänder, Amadeus, Atelier

Deutsch, Germania Apotheke, Rückenwind e.V.

Sa. 4.6. + 5.6. 15 bis 19 Uhr

Offenes Atelier

Alexandra Deutsch

Während des RüdesheimerStraßenFests und auch noch am

Sonntag kann man die Räumlichkeiten von Alexandra Deutsch

anschauen. Unter anderem mit dem Chista-Moering-Stipendium

2015 ausgezeichnet, sind textile Objekte und Papierarbeiten ihr Metier. Neben Kunst gibt es

Kuchen, Kaffee und andere Kleinigkeiten.

| Rüdesheimer Str. 36, Hinterhaus | Eintritt frei! |

So. 29.5. 17.00 bis 18.00 Uhr

Schlange triff auf Biene

Einblicke ins Naturschutzhaus

Im oberen Wellritztal befi ndet sich das Vereinsheim

„Naturschutzhaus“. Freunde der Pfl anzen- und Tierwelt

haben sich zu vielfältigen Aktionen und Aufklärungsarbeit

zusammen geschlossen. Das romantisch verwachsene Häuschen mit seiner Bienenzucht und einem

kleinen Schlangen-gehege wird extra für die Kulturtage an diesem Sonntag auf gemacht.

| Kirschenweg, letzte 50 m zu Fuß! | naturschutzhaus-wiesbaden.de | Eintritt frei! |

Di. 31.5. + Mi 1.6.

15.00 bis 17.00 Uhr

Malen an Staffeleien und

Gestalten mit Ton für Kinder

Kunst selbst machen und die eigene Kreativität ausprobieren

können kleine Nachwuchskünstler in der Kinder-

Kunst-Galerie angeleitet von pädagogischen Fachkräften.

| KinderKunstGalerie, Dotzheimer Straße 99 | 0611 31 3465 | Eintritt frei! |

Do. 2.6. 16.00 bis 19.00 Uhr

Open Offi ce After Work

4 im Quartier + Jazz live

Edith Ruffert-Bayer und Raimund Knösche, der JazzArchitekt

sowie die PlanWerkStadt laden laden ein zum Kennenlernen

und Plaudern bei Häppchen, Getränken und Jazz im Türrahmen

mit Filippa Gojo und Sven Decker im Duo (3 Sets:

16.30; 17.30; 18.30 Uhr )

| Rüdesheimer Straße 2 | fi lippagojo.de | sven-decker.de | knoesche-planung.de |

| jazzarchitekt.de | planwerkstadt.de | ruffert-bayer.de | Eintritt frei! |

 

Do. 2.6. 19 Uhr

Ich packe meinen Koffer – Der Kindertransport

1938/39 nach England

Spieldauer

 ca. 60 Minuten, ab 13 Jahre

Heute nennt man sie „allein reisende Jugendliche“. Die Welt lebt nicht in Frieden, daher

gibt es seit Jahrhunderten Flüchtlingswellen. Erst als bei der sogenannten „Reichskristallnacht“

in Deutschland die Synagogen brannten, war es vor allem England, das auf

Bitten von vielen Seiten sofort jüdische Kinder bis sechzehn Jahren zu

Sonderkonditionen einreisen zu lassen. Beim „Kindertransport“ wurden

bis zu Kriegsanfang aus Deutschland und Österreich fast 10.000 Kinder

gerettet, die in ihrer Heimat wie ihre Familien im KZ geendet wären.

Die Schauspielerin Carolin Freund und die Theatermacherin Kathrin

Schwedler haben eine informative und emotionale Performance zu diesem

Kapitel der Emigration entworfen.

| Gerhardt-Hauptmann-Schule, Manteuffelstraße 12 |

| Eintritt frei! |

| Anmeldung erwünscht: brentanos-erben@t-online.de |

 

Fr.10.6. 19.00 Uhr

El canto quiere ser luz –

Das Lied will Licht sein

Mit Leila Haas (Rezitation) und

John Opheim (Flamencogitarre)

Die Lyrik Federico Garcia Lorcas singt mit Worten und tanzt

auf den Arabesken Granadas. Seine Werke sind vom Flamenco durchdrungen, die Musik der Gitanos.

 

Musikalischer Rezitationsabend zu den Exponaten der Ausstellung: „Spanien und wie Wiesbadener

Künstler darauf reagierten“, KH Buch, Renate von Christen, Felix Hamsvaar, Peter Lörincz, Christa Moering.

Vernissage: 29. April. Ausstellung: 30.4. bis 1.7.

| KunstArche, Vereinsräume, Im Rad 42, | kunstarche-wiesbaden.org |

| Eintritt frei! | Getränke gegen kleines Entgeld |

 

Sa. 11.6. 15.00 Uhr

Frühling im Wellritztal

Botanische Führung

Der Apotheker Norbert Dörr erkundet das von einer Kleingartensiedlung

zum Park umgestaltete Wiesbadener Tal, der größten

„grünen Lunge“ im OBR-Bereich und seine Artenvielfalt.

| Treffpunkt: Parkeingang Kurt-Schumacherweg (beim Übersichtsplan) |

| Teilnahme frei! |

 

So. 12.6. 20.00 Uhr

Lesung und Abschlussfest

der Kulturtage

Weltpoesie allein ist Weltversöhnung – Rückerts

Leben, ein Beispiel für den Dialog der Kulturen

Für das Sprachgenie Rückert – er beherrschte 40 Sprachen – war Dichten die „innere

Sprache des Denkens” und Poesie die „Muttersprache des Menschengeschlechts”. Heute

noch bekannt ist der Schweinfurter als „Dichter der Liebe”, da zahlreiche seiner

Liebesgedichte von maßgeblichen Komponisten vertont wurden. Weniger bekannt ist

er als Dichter- Wissenschaftler, der die deutsche Poesie durch die Literatur des Nahen

und Fernen Ostens bereicherte. Mit diesem Programm laden die Dichterpfl änzchen ein,

Rückert auf einer Reise durch Arabien, Persien, zu den Bramanen in Indien, bis ins

ferne China zu folgen.

| Hilde Müller Haus/Dachbistro, Wallufer Platz, Fahrstuhl vorhanden |

| Eintritt: 4 | Getränke gegen Spende | Reservierung: brentanos-erben@t-online.de |